Stefanie Olhöft
Dorfstraße 12
24594 Nindorf
Telefon 0 48 71 / 12 10
Mobil 0170 / 160 64 19
Fax 0 48 71 / 70 83 04
e-mail s.olhoeft_thp@gmx.de
 
 
Rezension ->Stress, Angst und Aggression b

Buchbesprechung

Rezension von Stefanie Olhöft

Stress, Angst und Aggression bei Hunden

 

Von Anders Hallgren

Cadmos Verlag

Erschienen 2011, 144 Seiten

ISBN 978-38404-8903-7

Preis: 26,90 €

Stress, Angst und Aggression bei Hunden

 

In vielen Büchern über Hundeverhalten findet der interessierte Leser etwas über "Problemhunde", aggressive Hunde, mittlerweile auch mehr zum Thema Angst. Relativ wenig kann man über Stress lesen. Stress an sich ist zunächst eine wichtige Reaktion des Organismus auf Reize und bestimmte Situationen, damit der Körper sich entsprechend daran anpassen kann. Anders Hallgren schildert in dem vorliegenden Buch umfassend und verständlich, warum und wie im Körper Stress abläuft. Er macht deutlich, wo Stress nützlich ist und zeigt aber auch auf, ab wann Stress schädlich wird. Hallgren nennt ihn "Musketier des Körpers und sein potentieller Feind". Sehr genau wird geschildert, welche Momente für Hunde Stress bedingen können und zu welchen Symptomen dies sowohl auf der körperlichen als auch auf der Verhaltensebene führen kann.

Diese Abläufe zu kennen und zu verstehen, sind eine wertvolle Hilfe für Hundehalter und diejenigen, die mit Hunden arbeiten, um zu erkennen, wo es im Leben des Hundes Ereignisse gegeben hat, die großen (negativen) Stress bedeuteten und bestimmte Verhaltensweisen - wie Angst oder Aggression - nach sich gezogen haben. Wichtig ist auch, zu sehen, ob Hunde zuviel Stress - positiven, wie negativen - in ihrem Alltag haben, und zuwenig Ruhephasen, um diesen abzubauen. Denn das Freizeit- und Beschäftigungsangebot für Hunde hat einen so hohen Stellenwert bekommen, dass es nicht selten auch zuviel für den Hund ist. Ebenso schädlich kann eine Unterforderung sich auswirken. Dies zu vermitteln, ist dem Autor ausgesprochen gut gelungen. Abgerundet wird dies durch mögliche Behandlungsansätze.

Anders Hallgren ist seit 40 Jahren Hundetrainer und Hundepsychologe. Sein besonderes Interesse gilt Problemhunden. Er führte etliche Studien über die Bindung zwischen Mensch und Hund durch, sowie über den Zusammenhang Schmerz und Angst, bzw. Aggression und über Stress bei Hunden. Hallgren war einer der Pioniere, die einen kameradschaftlichen, freundlichen Umgang mit Hunden propagierten, zu einer Zeit, wo Hunden noch ein Kadavergehorsam abverlangt wurde und Härte das Mittel der Wahl. Er gehört zu den ersten, die das "Alpha-Syndrom" hinterfragten und den Begriff der Führung von Hunden neu definierten.